FANDOM


Transkription des Tonaufzeichnungssteins aus dem Archiv der theranischen Bibliothek, Abschnitt D, Abteilung 45f - "Sagen und Legenden", Gruppe 5, Reihe 12, Schrank XIV, Identifikationsnummer 12.591, Anfang:  

<Geräusche wie von Flammen sind zu hören, etwas raschelt, ein Ächzen, sowie andere, leider unidentifizierbare, Geräusche>  

Du wills't also, das' ich Dir die Legende von D'ncan, dem Gros'en ers'ähle? Dem ges'icktes'ten und tapfers'ten aller S'wertmeis'ter in der Ges'ichte Bars'aives'? Dem s'öns'ten und bekanntes'ten aller T'skrang? Wie ich s'u der s'agenhafte Legende wurde, die ich bin? Is' gut, ich hoff' Du has't genügend S'eit mitgebracht, für all die aberwits'igen Abenteuer von denen ich ers'ählen kann - ich bin s'lies'lich s'on auf dem Rücken eines' Drachen über's Lavameer geflogen, hab' in das' Anlits' von Dämonen geblickt und s'ogar einmal einen S'werg am Bart ges'ogen! Ich hoff' als'o Du vers'eihs't, wenn ich mich nich' an jedes' kleine Detail erinnern kann, aber s'elbs't s'o ein wacher Geis't wie meiner mus' s'wis'en wichtigen und nicht s'o wichtigen Informas'ionen unters'eiden.  

<Räuspern> Es' begann als'o vor vielen Jahren, in dem Kaer in dem ich aufgewachs'en bin - Du weis't s'on, die vielen Kaers', wegen der Plage und Pipapo, has't Du doch s'icher in den Ges'ichts's'tunden gelernt - jedenfalls' war endlich der Tag gekommen, an dem wieder eine Gruppe voll wagemutiger, junger Abenteurer - naja und ein Obs'idianer, bei dem "jung" vielleicht nicht gans' so pas't, ha! der alte Gran, hehe, aber egal, jedenfalls' hab'n wir uns' endlich raus'wagen dürfen, aus'm Kaer. War ja s'on ein paar Jahre offen, aber draus'en halt immer noch s'ehr gefährlich und s'o.  

Kann mich noch gut erinnern an uns'ern Trupp, an den Tyrmiael ... Trymael... Tyr... an den Herrn S'nowflake, war damal's s'on ein ges'eiter Knabe mit gans' s'pits'e Ohren, typis' Elf halt. Dann war da noch einer von der S'orte, als'o kein Elf, s'ondern ein Mens', aber auch s'o ein S'auberer halt, das' war der S'avas'.  

Dann noch die s'wei Windlinge, läs'tige aber auch lus'tige kleine Luftakrobaten, der S'wis' - der hat immer mit s'o Nadeln herumges'os'en und die Mellows', die hat gans' s'ön Krallen s'eigen können, mein lieber S'wan!  

Aus'erdem waren da noch s'wei Orks' - Húlg und S'e's, ich glaub einer davon war eine Orkin, aber gans' s'icher bin ich mir nicht. S'ehr fähige Krieger waren die, nicht s'o gans' die feine Klinge, als'o bei weitem kein Vergleich mit mir, da bleibt ja jeder nur s'weiter S'ieger, aber s'ie haben s'on gewus't, das' das' s'pitze Ende nach vorn gehört.  

Und dann eben noch der Gran, uns'er Waffens'mied, hab immer Angs't gehabt, das' er mit s'einen groben Pranken meinen hochwertigen Degen zers'tört, aber er hat das' mit dem S'mieden immer ganz gut gemacht.  

S'o s'ind wir dann aufgebrochen, s'wei S'auberer, s'wei Windlinge, s'wei Ork's, ein S'tein und ich, in meiner gans'en Herrlichkeit. Um Neid und Mis'guns't zu vermeid'n, hab' ich von Anfang an s'o getan, als' ob der Elf die Gruppe anführt und hab' ihm nur weitergeholfen, wenn er völlig mit s'einem S'wergis' am Ende war. Hab ihn quas'i in die richtige Richtung ges'ubs't. War am bes'ten s'o für alle.  

Wir s'ind dann ers'tmal s'o der S'tras'e entlang ges'lendert, s'auen was' s'o los' is' - Ts'uldigung, hab' ich Dich anges'puckt? - aber war alles' total friedlich. Die paar Bauern die s'ich s'on eine kleine Es'is'tens' aufgebaut haben waren alle ein bis'chen mis'trauis', aber ich hab s'ie mit meiner wortgewandten Art s'on davon übers'eugen können, das' wir s'u den Guten gehören. War ein einfaches' Leben damals' - am Tag wandern, am Abend nach Unterkunft Aus's'au halten oder s'onst einfach in der freien Natur s'lafen. Ja ja. S'on S'ön.  

Eines' Tages' s'ind wir dann in s'o'n Dorf s'pas'iert und plöts'lich war der volle Wirbel los'! Alle Dorfbewohner s'ind s'us'ammengelaufen und haben uns' bejubelt und wollten uns' betats'en! Mag ich gar nicht, wenn mich wer betats't! S'ind ja meis'tens' doch nur Tas'endiebe, die Dich um Dein hartverdientes' Gold bringen wollen.  

Lange Rede, kurs'er S'inn, wir s'ind dann in s'o 'ner Taverne abges'tiegen und der Bürgermeis'ter höchs'tpers'önlich kommt s'u uns' s'tellt s'ich vor und ers'ählt was' davon, das' er s'on s'o lang auf uns' gewartet hat und s'o erfreut is', das' wir endlich da s'ind. S'tellt sich nämlich heraus', das' er nach Haven um eine Abenteurergruppe ges'ickt hat, weil im Dorf in der Nacht immer Leute vers'winden! Wir, als'o ich, natürlich nicht blöd, haben gleich ges'agt, das' wir eh die s'ind und uns' s'on um das' Problem kümmern werden, wenn die Bes'ahlung pas't.  

Hat dann auch gepas't, die Bes'ahlung, als'o sin' wir am nächs'ten Tag auch voller Tatendrang und Abenteuerlus't in den nahen Wald s'pas'iert, weil angeblich s'ind die Leute dahin vers'leppt worden - nämlich von s'o Ries'ens'pinnen! Hab's' s'uers't auch nicht glauben können, weil ins'geheim hab' ich mir gedacht, die s'in s'icher alle freiwillig aus'm Dorf abgehaut, weil's' ihnen fad war und s'ie s'elber mal ein oder s'wei Abenteuer erleben wollten.  

Dann is' es' aber doch immer düs'terer geworden im Wald, richtig bedrohlich und graus'lig. Dämonis' könnt' man s'agen. Vor allem wegs't dem Leichenhaufen der s'ich da mitten s'wis'en den Bäumen aufgetürmt hat. Da waren wir dann s'on recht s'icher, das' das' Vers'winden von den Dorfleuten doch nicht nur übertriebenes' Ges'wäts' war!  

Dann war'n s'ie auch s'on da, so achtbeinige Ekelmons'ter! Ers't viel s'päter hab' ich erfahren, das' das' "Jehuthras'" war'n, Dämonenkons'trukte! Damals' war ich ja noch nicht s'o weltgewandt und erfahren, wie ich's' heute bin. Jedenfalls' s'ind dann s'on kleine Pfeile vom kleinen S'wis' durch die Luft ges'is't, der kleine Panther von der kleinen Mellows' is' vorges'türmt, Ork's und S'tein hab'n wild herumges'lagen, aber nur s'elten auch was' getroffen und die S'auberer hab'n s'elts'ame S'ymbole in die Luft ges'eichnet. Auch die S'pinnendinger waren nicht untätig, eine hat s'ich s'elber mit s'o Eis'krallen aus'ges'tattet, während die andere mit Nets'en herumges'mis'en hat - eins' hat dann auch gleich den S'wis' eingenets't. Und natürlich mitten drunter ich, blits's'nell, wie eine tödliche S'lange, zus'techen, aus'weichen, Parade! Mit dem S'ild einen Hieb abwehren, noch ein S'tich ins' Hers', oder was' auch immer dies'e Kons'trukte antreibt, Rolle nach links', Übers'lag, S’ack, wieder Parade! Links', Rechts', ein weiteres' Auge der Mons'ter verliert mit einem S'is'en das' Licht, zur S'eite werfen und s'lies'lich als' s'trahlender S'ieger triumphierend im Glans' der S'onne s'tehen! <Während der Ausführung ist ein Geräusch zu hören, als ob ein Gegenstand schnell durch die Luft bewegt wird>  

<Erschöpftes Keuchen> ... Huh, tja, ha! Ich hab‘s' noch nicht verlernt, neinnein, aber das' läs't das' alte Hers' höher s'lagen, das' s'ag ich Dir! Das' war der Tag an dem ich mir meinen ers'ten Beinamen verdient habe, "S'pinnentöter", natürlich eine völlig fals'e Bes'eichnung, aber damals' waren die S'eiten eben andere. <Pause> Ich bin jets't ein bis'chen müde, werd' ein bis'chen s'lafen glaub' ich. S'ei s'o nett und wirf noch einen S'eit ins' Feuer, wenn Du gehs't, wir reden dann morgen weiter. Ja, s'o is'es' gut... morgen... s'o viel s'u ers'ählen... <Laute Schnarchlaute sind zu hören>  

Transkription des Tonaufzeichnungssteins aus dem Archiv der theranischen Bibliothek, Abschnitt D, Abteilung 45f - "Sagen und Legenden", Gruppe 5, Reihe 12, Schrank XIV, Identifikationsnummer 12.591, Ende.